Die Energiewende und Photovoltaik

Fotovoltaik vorteilhaft nutzen und ein Zeichen für den Klimaschutz setzen

Die negativen Folgen und Auswirkungen des Klimawandels sind weltweit spürbar. Dies gilt auch für Deutschland. Gegenüber den vergangenen Jahrzehnten sind heute ganzjährig höhere Temperaturen an der Tagesordnung. Es vergeht kaum ein Jahr, in dem nicht neue Hitzerekorde aufgestellt werden.

Immer öfters wird auch Deutschland von Extremtemperaturen, Dürreperioden, plötzliche Unwetter oder auch Überflutungen heimgesucht. Das Klima spielt quasi verrückt. Klar ist: Wird dagegen nichts unternommen, werden die Folgen dieses Klimawandels immer gravierender ausfallen. Ein Umstieg auf erneuerbare Energie ist daher unabdingbar, um das Klima nachhaltig zu schützen.

Fotovoltaik ist gerade für die Energiewende in Deutschland von enormer Bedeutung

Der Ausbau von erneuerbaren Energien, wie zum Beispiel Biomasse, Windkraft, Wasserkraft und vor allem Photovoltaik, generiert dabei neben dem Klimaschutz einen weiteren positiven Effekt. Denn ein solcher Ausbau fördert die Unabhängigkeit von herkömmlicher Energie und fungiert als wesentlicher Aspekt für eine zukunftsfähige Energieversorgung. Aufgrund der deutschlandweiten Verfügbarkeit nimmt gerade die PV eine wichtige Rolle bei Energiewende und Klimaschutz ein.

Was genau ist Photovoltaik?

Wird von Photovoltaik - alternativ auch Fotovoltaik – gesprochen, ist damit die direkte Umwandlung von Sonnenenergie oder einer anderen Art von Lichtenergie in elektrische Energie mittels Solarzellen gemeint. Heute steht dabei vor allem die Stromproduktion auf Freiflächenanlagen sowie die netzgebundene Erzeugung von Strom auf Dachflächen im Fokus.

Entsprechende PV-Anlagen ersetzen somit immer stärker konventionelle Kraftwerke. Für die Umwandlung werden dabei in rund 90 Prozent der Fälle kristalline Siliziumzellen genutzt. Diese dominierende PV-Technologie gilt als eines der wichtigsten Multiplikatoren für die Energiewende.

Lange Zeit galt die Fotovoltaik als die finanziell aufwendigste und damit teuerste Form der Erzeugung von Strom mittels erneuerbarer Energien. Längst hat sich diese Sichtweise aufgrund der drastischen Kostenreduzierung bei den PV-Anlagenkomponenten komplett geändert. Dadurch ist die Stromerzeugung via PV-Anlagen noch viel weiter in den Vordergrund gerückt. Solarstrom ist die günstigste und auch die beliebteste Energieform.

meinsolarstrom-Rechner

Bequem und ungestört die Vorteile Deiner Dachfläche selbst berechnen
Kostenlos, solange Du möchtest und fast wie ein Profi

Welchen Beitrag leistet die PV zur Energiewende?

Die Photovoltaik gilt als eine der Schlüsseltechnologien für die Energiewende und damit auch für die zukünftige Stromversorgung. Das Potenzial von PV ist dabei abhängig von drei Kriterien:

  • Die Kraft der Sonnenstrahlen bzw. der Sonne
  • Die jeweils verfügbaren Technologien
  • Die Größe der Installationsfläche

Der Anteil von Strom aus erneuerbaren Energiequellen am öffentlichen Strom in Deutschland betrug 2020 knapp 45 Prozent. Insgesamt neun Prozent entfielen dabei auf PV-Anlagen. Im Sommer deckt PV zeitweise bis zu etwa 45 Prozent des bundesweiten Stromverbrauchs. An Sonn- und Feiertagen beträgt der Anteil sogar rund 60 Prozent. 2019 etablierte sich Solarstrom erstmals in Deutschland als größter Stromlieferant und verwies die Braunkohle und Windkraft auf die Plätze.

Zwischenzeitlich erreichte PV einen Anteil von etwa 20 Prozent an der öffentlich zugänglichen Stromversorgung in Deutschland. Die Experten prognostizieren aber auch für die nächsten Jahre bzw. Jahrzehnte einhellig einen weiteren deutlichen Anstieg der Energieerzeugung mit PV. Und das betrifft nicht nur Deutschland. So schätzt zum Beispiel die Internationale Energieagentur, dass bereits 2060 der globale Energieverbrauch bis zu einem Drittel von Solarenergie gedeckt wird.

Erneuerbare-Energien-Gesetz unterstreicht den hohen Stellenwert von PV

Da PV-Strom aktuell und auch in der Zukunft einen wichtigen Eckpfeiler hinsichtlich der Energiewende darstellt, gewährt der Gesetzgeber in Deutschland der PV-Stromproduktion via Erneuerbare-Energien-Gesetz (kurz: EEG) Förderungsmittel. Durch diese Förderung sollen zusätzliche Anreize geschaffen werden, auf erneuerbare Energie sowohl bei der Stromproduktion als auch bei der Stromnutzung zu setzen. An diesen Daten und Zahlen kannst Du klar erkennen, welch hohen Stellenwert die Fotovoltaik im Rahmen der Energiewende besitzt.

PV-Anlagen als Triebfeder für Klimaziele und Klimaschutz

Erneuerbare Energien wie PV gelten aber nicht nur als Motor für die avisierte Energiewende, sondern stellen gleichzeitig auch eine Triebfeder für den Klimaschutz dar. Denn Fotovoltaik kann den Ausstoß von klimaschädlichem Kohlenstoffdioxid (CO2) reduzieren und leistet damit einen Beitrag zur Eindämmung der Folgen des Klimawandels. 

Laut Auswertungen des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme (kurz: ISE) wurden in Deutschland alleine im Jahr 2019 knapp 30 Millionen Tonnen CO2 durch das Nutzen von PV vermieden. Das ist ein durchaus relevanter Beitrag zur Reduzierung von CO2-Emissionen.

Auch diese Zahlen zeigen die steigende Bedeutung und Relevanz einer PV-Anlage und anderen erneuerbaren Energien: Der von deutschem Strom verursachte CO2-Ausstoß konnte durch den Ausbau erneuerbarer Energien um insgesamt 290 g CO2 pro kWh zwischen 1990 und 2018 gesenkt werden.

Nach oben korrigierte Klimaziele machen den kräftigen Ausbau von PV unverzichtbar

Trotzdem: Deutschland hinkt aktuell seinen Minderungszielen deutlich hinterher. Nur wenn deutlich mehr Windenergie- und Fotovoltaik-Leistung als bislang geplant installiert werden, sind die Klimaziele erreichbar. Erschwerend kommt diesbezüglich hinzu, dass die EU-Kommission erst kürzlich ihre Klimaziele erhöht hat.

Nach Berechnungen von Fraunhofer ISE müssten demnach bis zum Jahr 2030 in Deutschland jährlich zwischen 10,5 und 14,8 Gigawatt PV-Leistung neu installiert werden. Im Rahmen der Festschreibungen durch die EU-Kommission wird zudem verlangt, dass Deutschland und die anderen europäischen Länder die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2030 um mindestens 55 Prozent senken. Dies liegt deutlich über den vorherigen Zielsetzungen, die eine Reduktion der Emissionen in Höhe von 40 Prozent vorsah.

Grundsätzlich will die EU bis 2050 klimaneutral sein. Dies ist nicht zu erreichen, wenn der Energiewandel in Deutschland und auch den anderen EU-Mitgliedsstaaten nicht kräftig angeschoben wird durch den Einsatz von PV-Anlagen.

Auch der zukünftige Strombedarf wird deutlich steigen

Die Fraunhofer-Forscher rechnen zudem gleichzeitig auch mit einem deutlich ansteigenden Stromverbrauch. Hier spielt die Elektromobilität eine tragende Rolle. Wenn Deutschland tatsächlich diese 65-Prozent-Marke im vorgegebenen Zeitraum erreichen möchte, muss zum einen die Zahl der Kraftfahrzeuge mit Verbrennungsmotor deutlich reduziert werden und ab 2050 sogar komplett der Vergangenheit angehören.

Zum anderen müssten die Behörden pro Jahr zum Beispiel fast zwei Millionen Elektroautos neu zulassen. Alleine ein solcher Vorgang bedeutet bereits einen eminenten Mehrbedarf an Strom. Berücksichtigst Du dann noch beispielsweise den Gebäudesektor, in dem Wärmepumpen und Lüftungsanlagen sich immer mehr zur Schlüsseltechnologie entwickeln, wird der Stromverbrauch noch weiter in die Höhe getrieben.

Für das Jahr 2030 kalkulieren die Forscher dann auch mit einem Strombedarf, der zwischen 700 und 800 Terawattstunden liegt. Dies ist weitaus mehr als die 580 Terawattstunden, mit denen bislang das Bundeswirtschaftsministerium rechnete. Bis zum Jahr 2050 soll der Bedarf an Strom laut den Wissenschaftlern von Fraunhofer bis zu etwa 1.600 Terawattstunden betragen. Auch dieser Mehrbedarf an Strom zeigt klar auf, dass es in der Zukunft ohne den starken Ausbau von Fotovoltaik und entsprechenden Anlagen nicht gehen wird.

Der Aptera - Solarautos, unsere Zukunft?
Noch benötigen unsere E-Autos den Strom aus der Dose – Abb: Aptera, Zukunfsmusik

So profitierst auch Du von der Installation einer Fotovoltaik-Anlage

Es gibt aber auch Grund für Optimismus. Denn eine moderne Solaranlage ist längst kein überteuertes Luxusprodukt für Besserverdienende mehr. Ganz im Gegenteil. Eine PV-Anlage ist inzwischen vergleichsweise günstig. Dadurch können sowohl Privatleute als auch Gewerbetreibende und Unternehmen jederzeit Fotovoltaik-Anlagen installieren und auf die Weise umweltfreundlichen und günstigen Strom produzieren.

Legst Du Dir also eine entsprechende Solaranlage zu, unterstützt Du nicht nur die Klimaziele und den Energiewandel, sondern profitierst zusätzlich auch von einer ganz neuen Unabhängigkeit von Stromanbietern sowie steigenden Strompreisen. Oder interessierst Du Dich mehr für PV-Anlagen als reine Renditeobjekte. Auch das ist jederzeit möglich und auch empfehlenswert. Denn mit Anlagen dieser Art lässt sich viel Rendite erwirtschaften und damit Geld verdienen.

Photovoltaik für Gewerbe und im privaten Bereich – unsere Lösungen überzeugen

Als Solarfirma aus Bruchsal mit nachhaltiger Philosophie und mit klarem Bekenntnis zur Energiewende konzeptionieren und bauen wir PV-Anlagen nach modernsten Standards und hochwertiger Qualität. Trumpf sind dabei auch immer Individualität und Flexibilität. Denn bei uns gibt es keine Fotovoltaik-Anlange von der Stange.

Wir erstellen individualisierte Anlagen, die genau auf Deine Bedürfnisse und die jeweiligen Gegebenheiten abgestimmt sind. Ob Photovoltaik für den privaten Bereich oder Photovoltaik für Unternehmen – bei uns findest Du immer genau die richtige Lösung für Dein Vorhaben. Neben unserem umfassenden Know-how steht unsere Solarfirma mit über 15 Jahren Erfahrung für eine langjährige Expertise.

Mit uns als Partner für den Bau und die Installation einer PV-Anlage verfügst Du innerhalb kürzester Zeit über Deinen eigenen Strom. Dadurch leistest Du nicht nur Deinen eigenen Beitrag für die Umwelt und die Klimaziele, vielmehr profitierst Du auch langfristig von Strom, der deutlich günstiger ist als der gekaufte Strom aus der Steckdose. Du sparst direkt ab dem ersten Tag Stromkosten. Auf lange Sicht gesehen erwirtschaftest Du dabei ansehnliche Gewinne.

Solarstrom ganz privat …

Photovoltaik für Einfamilienhäuser und Private Gebäude

Wie funktioniert eine PV-Anlage im Privathaushalt?
Lass Dir die Möglichkeiten in nur einer Minute erklären.

Solarstrom total busy …

Photovoltaik für Unternehmen und Gewerbe

Wie können Unternehmen Solarenergie effizient nutzen?
Gute Geschäfte mit Solarstrom in einer Minute erklärt.

Für Dein Eigenheim: Fotovoltaik in Verbindung mit einem Stromspeicher

Mit unseren qualitativ hochwertigen Anlagen kannst Du Dein Eigenheim mit günstigem Solarstrom versorgen. Etwa 30 Prozent Deines Strombezugs lässt sich auf diese Weise abdecken. Entscheidest Du Dich zusätzlich für einen Stromspeicher, kommst Du sogar auf einen Wert bis zu 80 Prozent. Und das beste daran: Mit einem Speicher versorgst Du auch dann Dein Privathaus, wenn die Sonne nicht scheint.

Ob sich die Variante PV-Anlage plus Stromspeicher für Dich lohnt, hängt allerdings immer von den individuellen Faktoren und Gegebenheiten ab. Denn durch einen Stromspeicher kann sich die Zeit, bis sich die Anschaffungskosten amortisieren, etwas verlängern. Wir beraten Dich gerne, von welcher Lösung Du profitierst. Im Fokus haben wir dabei auch immer Förderungen durch die KfW oder regionale Förderprogramme. Baust Du zum Beispiel ein KfW-Effizienzhaus 40 Plus mit Solaranlage kannst Du mit einer hohen staatlichen Förderung rechnen.

Power-to-heat und Elektromobilität - mit unseren PV-Anlagen optimieren Sie die Stromthematik

Möglich ist auch eine Kombination aus Fotovoltaik-Anlage und Wärmepumpe. Eine solche Power-to-heat Kombination steht für eine effiziente Eigennutzung von Solarstrom. Die Wärmepumpe übt dabei die Funktion aus, die Umgebungswärme auf ein deutlich höheres Niveau zu bringen. Drei bis vier Kilowattstunden Wärme erzeugt die von uns integrierte Wärmepumpe durch Verdichtung aus lediglich einer Kilowattstunde Strom. Einen Teil der hierfür notwendigen Energie liefert dann Deine Fotovoltaik-Anlage. Ein weiterer Vorteil dieser Kombination im Rahmen von Power-to-heat: Verbrauchst Du den erzeugten Solarstrom selbst, ist dies gegenüber dem Einspeisen weitaus lukrativer.

Ebenso attraktiv stellt sich auch die Kombination von Fotovoltaik und Elektromobilität dar. So kannst Du den erzeugten Überschuss Deiner PV-Dachanlage dafür nutzen, um Dein Elektroauto zuverlässig aufzuladen. Für das Equipment rundum Speicher, Wallbox oder Ladesäule sorgen in der Regel dabei direkt die Hersteller von Elektroautos. Das ist ein klares Zeichen dafür, dass sie die Kombination aus PV und Elektromobilität als eine Entscheidung für Nachhaltigkeit, Unabhängigkeit und Energieeffizienz betrachten.

Photovoltaik für Gewerbe - eine Investition, die sich immer lohnt

Bezieht Dein Unternehmen seinen Strom noch aus konventionellen Quellen? Dann haben wir für Dich interessante Angebote, die Dir einen finanziellen Vorteil für Dein Unternehmen bringen. Produziert ein Unternehmen seinen eigenen Strom aus Sonnenlicht, macht es sich unabhängig gegenüber steigenden Strompreisen. Außerdem werden durch Photovoltaik für Gewerbe ungenutzte Flächen, beispielsweise auf dem Dach, effektiv sowie effizient genutzt.

Hinzu kommt, dass Du Dein Unternehmen mit einer Photovoltaikanlage als modernes Unternehmen etablierst, das Nachhaltigkeit und Klimaschutz vorlebt. Das verbessert die Reputation und das Image. Mit Greenmarketing kannst Du deine Marktposition stärken, neue Kunden dazugewinnen und attraktiv für neue Mitarbeiter werden.

Die getätigten Investitionen in Photovoltaik für Gewerbe bieten zudem attraktive Abschreibungsmöglichkeiten, was die Anschaffung einer Fotovoltaik-Anlage noch lukrativer für Dein Unternehmen machen. Es lohnt sich also in jedem Fall, konsequent auf Fotovoltaik zu setzen.

Wir sind mein solar strom GmbH. Photovoltaik-Anbieter aus Bruchsal und unterstützen Dich dabei Deine Energiekosten in den Griff zu bekommen und Dir einen nachhaltigen Lebensstil zu ermöglichen. Wir freuen uns auf Deinen Kontakt!

„Nach 15 Jahren Erfahrung kann ich sagen: Das wichtigste ist ein respektvoller Umgang mit unseren Kunden, Mitarbeitern und Partnern, sowie perfekt gebaute Anlagen.“

Reimar Sauter (Geschäftsführer)

Reimar Sauter - Geschäftsführer der mein solar strom GmbH

4 Kommentare zu „Die Energiewende und Photovoltaik“

  1. Was für ein unsinniger Artikel. Wenn der Aptera Zukunftsmusik ist, dann auf der Arschgeige gespielt. Diese Glasfaser-Mobile mit Solargedöns sind keinen Strich nachhaltiger als ein SUV oder Pickup-Truck, der die Luft mit Diesel oder Benzin verpestet. Ja, sie stinken nicht, dafür stinkt die Energiewende und zwar gewaltig. Ich denke wir sollten einfach alle weniger Auto fahren, weniger Autos besitzen und weniger Strom verbrauchen, dann wäre der Umwelt geholfen. Diese E-Autos mit ihrem übertriebenen Lithium-Bedarf sind jedenfalls kein Fortschritt.

    1. Lieber Herr Kluge,

      wir verstehen Ihre Bedenken gegenüber E-Autos und Solarenergie, denn auch wir sind nicht unkritisch gegenüber dem Lithium-Abbau und anderer umweltzerstörerischer Dinge im Zusammenhang mit der Energiegewinnung. Im Artikel über die Umweltfreundlichkeit von Elektro-Automobilen behandeln wir das Thema kritisch, kommen aber zu dem Schluss, dass wir nicht schlecht liegen mit unserem Beitrag zur dringend notwendigen Energiewende. Eine PV-Anlage auf dem eigenen Haus ist definitiv nachhaltiger als alle anderen verfügbaren Möglichkeiten zur Energieerzeugung und der Aptera wird trotz GFK sicher seinen positiven Beitrag leisten. Wenn wir in einigen Jahren selbst an verkehrsreichen Plätzen keinen Gestank mehr um uns herum haben, werden wir uns fragen, wie wir das eigentlich damals ausgehalten haben.

      Liebe Grüße,
      Reimar Sauter
      meinsolarstrom.de

      1. Verehrter Herr Sauter,

        ich hätte ehrlich gesagt nicht erwartet, dass ich hier eine Antwort bekomme, Respekt. Trotzdem liegen Sie falsch mit Ihren Vermutungen. Da Sie kein einzige Argument zur positiven Bilanz der Solarenergie hervorbringen, ist mir auch klar warum. Sie verkaufen das Produkt, warum sollten Sie Interesse an der Wahrheit haben. Der Artikel über E-Autos ist zwar kritisch, aber auch dort fehlt es an Belegen. Ich wünsche Ihnen dennoch viel Erfolg bei Ihrem Beitrag zur ach so wichtigen Energiewende. Ich fahre weiterhin Fahrrad und spare jede Menge Energie, indem ich viele elektrische Geräte wie z. B. einen Riesenfernseher nicht nutze.

        W. Kluge

        1. Lieber Herr Kluge,

          wir verkaufen unser Produkt auch, weil wir daran glauben. Diese Aussage gilt nicht nur für mich, sondern für alle Mitarbeiter der mein solar strom GmbH. Wir behandeln das Thema Photovoltaik und Nachhaltigkeit, siehe https://www.meinsolarstrom.de/oekobilanz-von-photovoltaikanlagen/, und finden neben unseren Produkten durchaus noch andere Informationen wichtig, wie z. B. auch, dass man Strom sparen kann, siehe https://www.meinsolarstrom.de/energiespartipps-fuer-zuhause-und-deinen-alltag/. Wir fahren auch gerne Fahrrad, aber nicht jeder Weg – zu Kunden, zur Arbeit, mit den Kindern einkaufen – kann mit dem Fahrrad zurückgelegt werden und für manche Dinge – Kommentare auf Webseiten hinterlassen gehört auch dazu – benötigt man eben Strom. Wenn Sie diesen Strom aus Sonnenenergie gewinnen möchten, sind wir gerne für Sie da.

          Liebe Grüße,
          Reimar Sauter
          meinsolarstrom.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.